Die Immanuel-Kirche wurde 2012 eingeweiht und ist in einem ehemaligen monumentalen Bauernhof aus dem Jahr 1918 untergebracht. Der Kirchenraum bietet gut 300 Kirchgängern Platz. Es besteht die Hoffnung, dass die Kirche in Zukunft wachsen wird, und daher wurde beschlossen, den Kirchenraum nicht zu massiv umzubauen, damit er gegebenenfalls auch noch anderweitig genutzt werden kann. Mixtuur Orgels war damit beauftragt worden, eine Orgel zu bauen, die zentral vorne im Kirchenraum über der Kanzel angebracht ist. Die Herausforderungen bestanden dort vor allem in dem begrenzten Raum und der Akustik. Mixtuur Orgels hat eine Orgel im zeitgemäßen Stil mit einer Pfeifenfront entworfen. Dadurch passt sie genau über die Kanzel. Was die Disposition betrifft, wurde eine Orgel mit zwei Klaviaturen und freiem Pedal mit einer Disposition im modernen Stil gewählt.